Monthly Archives: August 2015

//August

Neue Mitglieder der Akkreditierungskommission

Die Akkreditierungskommission AK Prog, das zentrale Entscheidungsgremium für Verfahren der Programmakkreditierung, wurde auf der 60. Sitzung im August 2015 um vier neue Mitglieder ergänzt: Prof. Dr. Jens Geelhaar, Prof. Dr. Ilka Mindt, Prof. Dr. Birgit Steffenhagen und Monika Derksen. Der Vorsitzende der AK Prog, Prof. Dr. Urban Titulaer, begrüßte die neuen Mitglieder, die die verantwortungsvolle Tätigkeit der Kommission jetzt durch ihre Expertise unterstützen werden. Prof. Dr. Jens Geelhaar hat eine Professur für Interface Design an der Bauhaus-Universität Weimar inne. Prof. Dr. Ilka Mindt ist Professorin für Sprachwissenschaft am Institut für Anglistik und Amerikanistik an der Universität Paderborn. Frau Prof. Dr.-Ing. Birgit Steffenhagen von der Fachhochschule Stralsund, die das Lehrgebiet Regelungstechnik vertritt, ist derzeit auch Studiendekanin im Fachbereich Elektrotechnik und Informatik. Monika Derksen wird als Studentin des Maschinenbaus an der FH Aachen die studentische Perspektive in der Kommission vertreten. Insgesamt sind aktuell 21 Mitglieder in der Kommission für die Programmakkreditierung bei AQAS vertreten. Eine Übersicht über alle Kommissionsmitglieder finden Sie hier.

2015-08-25T11:43:32+00:00 25. August 2015|News|

Erfolgreiche Akkreditierungen im Tempus QUAEM-Projekt

Die ersten Akkreditierungsverfahren für Studienprogramme in der Republik Moldau konnten im Jahr 2015 erfolgreich abgeschlossen werden. AQAS beteiligt sich an dem von der Universität Leipzig und dem CHE Consult federführend geleiteten Tempus Projekt Quality Assurance in Higher Education in Moldova (QUAEM), das unter anderem den Aufbau einer nationalen Akkreditierungsagentur in der Republik Moldau zum Ziel hat. Aufgabe von AQAS war es in den vergangenen Monaten neben der Durchführung von Schulungen zum Thema Qualitätsmanagement, vier Pilotakkreditierungen von Bachelor- bzw. Lehramtsprogrammen an mehreren Hochschulen in der Republik Moldau durchzuführen. Auf Basis eines intensiven Dialogs zwischen den beteiligten Hochschulen, dem Bildungsministerium der Republik Moldau und AQAS wurden gemeinsam Kriterien und Indikatoren entwickelt, die sowohl die landesspezifischen Gegebenheiten als auch die European Standards and Guidlines (ESG) berücksichtigen.

In den vergangenen sechs Monaten fanden Begehungen an der Tiraspol State University, der Balti State University, der Technical University of Moldava und der Moldova State University statt, in denen die Studienprogramme “Mathematics and Informatics”, “Electromechanics” sowie “History” mit den Hochschulvertreter/inne/n diskutiert werden konnten. Die Gutachtergremien bestanden aus Vertreter/inne/n aus Deutschland und Rumänien sowie weiteren europäischen Ländern, die sowohl nationale als auch internationale Perspektiven in die Begutachtungen eingebracht haben. Alle vier Akkreditierungsverfahren wurden erfolgreich mit einer Akkreditierung mit Auflagen abgeschlossen und die moldawischen Hochschulvertreter/innen konnten mit Stolz ihre Akkreditierungsurkunden in Empfang nehmen.

Die vorhandenen Akkreditierungsinstrumente sollen im Rahmen des QUAEM-Projekts zeitnah veröffentlicht werden, so dass die entwickelten Methoden und Qualitätssicherungsprozesse auch über die Pilotphase hinaus Anwendung finden. Vorstand und Geschäftsstelle von AQAS freuen sich, dass das moldawische Bildungsministerium beschlossen hat, weitere Programmakkreditierungsverfahren in Auftrag zu geben, die im Februar und im Mai 2016 abgeschlossen werden sollen.

2015-08-25T11:42:02+00:00 25. August 2015|News|