Aufgrund der jahrelangen und umfassenden Erfahrung mit der Durchführung von externen Begutachtungsverfahren kann AQAS interessierten Hochschulen und hochschulnahen Einrichtungen weitere Serviceleistungen anbieten:

  • Zertifizierungen, z. B. von einzelnen Modulen oder Weiterbildungsangeboten, die nicht zu einem Hochschulabschluss führen,
  • Evaluationen zur Überprüfung der Qualität von Studienangeboten oder von internen QM-Systemen an Hochschulen,
  • Beratungen, z. B. zur Weiterentwicklung von Qualitätsmanagementsystemen an Hochschulen,
  • Workshops zur Unterstützung von Hochschulen bezüglich der Themenkomplexe Studium und Lehre sowie Qualitätssicherung.

Diese Serviceangebote werden in der Regel von unserem Tochter-Unternehmen AQAS ARCH (Accreditation, Reviews and Consulting) GmbH durchgeführt.

Bei Interesse steht das Team von AQAS gerne zur Verfügung, um ein an Ihre Bedürfnisse angepasstes Format zu entwickeln.

Zertifizierungen

AQAS bietet als anerkannter und zuverlässiger Partner im Bereich Qualitätssicherung von Studium und Lehre interessierten Hochschulen und hochschulnahen Anbietern die Möglichkeit, ihre Weiterbildungsangebote zu zertifizieren. Eine solche Zertifizierung steigert die Attraktivität und Akzeptanz des Weiterbildungsangebots. Je nach Gegenstand der Begutachtung, bietet AQAS Hochschulen an, nach Möglichkeit die Gespräche zur Zertifizierung eines Weiterbildungsangebotes mit denen einer Begehung zur Programmakkreditierung zu verknüpfen, um Ressourcen zu schonen. Ein solches Vorgehen mündet selbstverständlich in eine getrennte Entscheidungsfindung für die Programmbegutachtung und die Bewertung des Weiterbildungsangebots.

Für potentielle Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Weiterbildungen hat eine solche Begutachtung den Vorteil, dass sie ein von Expertengruppen qualitätsgeprüftes Angebot durchlaufen können und somit unabhängige Informationen zur Qualität der Kurse/Module erhalten.

AQAS hat auf Basis unserer langjährigen Erfahrung mit der Begutachtung von Bildungsangeboten eigene Kriterien zur Zertifizierung von Weiterbildungsangeboten entwickelt, die sich in die folgenden Bereiche untergliedern:

  1. Einbettung des Weiterbildungsangebots in die Einrichtung
  2. Ziele, Konzeption, Zugang: Qualifikationsziele und angestrebte Weiterqualifikation
  3. Curriculare Umsetzung und Erreichbarkeit von Qualifikationszielen
  4. Zeitlicher Aufwand, Organisation und Unterstützung
  5. Personelle und sächliche Ressourcen
  6. Qualitätssicherung: Überprüfung der Zielerreichung
  7. Transparenz
  8. Kooperation

Die Gutachterinnen und Gutachter überprüfen das Weiterbildungsangebot anhand eines vorab definierten Kriteriensets. Eine erfolgreiche Zertifizierung kann ggf. bestätigen, dass

  • die Ziele und die Konzeption des Angebots sinnvoll im Hinblick auf die Weiterqualifikation der Teilnehmenden sind,
  • durch die curriculare Umsetzung die Erreichbarkeit der Ziele gewährleistet wird,
  • die Rahmenbedingungen eine erfolgreiche Durchführung der Weiterbildung unterstützen,
  • ausreichend personelle und sächliche Ressourcen zur Verfügung stehen,
  • eine angemessene Form der Qualitätssicherung vorhanden ist und
  • Transparenz im Hinblick auf das Angebot gegeben ist.

AQAS würde sich freuen, Sie zu einem kostenfreien Vorgespräch in unserer Geschäftsstelle begrüßen zu dürfen, um mit Ihnen ein geeignetes Format für eine Begutachtung Ihres Weiterbildungsangebots zu besprechen.

Ihre Ansprechpartnerin ist:

Doris Herrmann, M.A.

Doris Herrmann M.A.
Geschäftsführerin für Strategie, Verfahren und Internationales,
Bereichsleitung Internationales
+49 (0) 221 / 995 006-21
+49 (0) 170 / 579 65-37

Label

Im Rahmen einer Begutachtung durch eine Gutachtergruppe kann eine besondere Leistung einer Hochschule/Einrichtung in einem spezifischen Bereich anerkannt werden. AQAS ist eine von wenigen Agenturen europaweit, die zugelassen ist, das Certificate for Quality in Internationalisation (CeQuInt) zu vergeben. Das Label soll die Internationalisierung einer Hochschule bzw. Einrichtung bewerten, fördern und honorieren. Solche Verfahren werden in der Regel als gesonderte Verfahren organisiert. Die Rahmenbedingungen dieses Labels finden Sie hier.

Bei Interesse an diesem Label oder um ein Verfahren zur Vergabe eines anderen Labels zu initiieren, wenden Sie sich bitte an:

Ronny Heintze, M.A.

Ronny Heintze M.A.
Beauftragter für Internationales
+49 (0) 221 / 995 006-32
+49 (0) 170 / 579 65-36

Beratung

Im nationalen Kontext bietet AQAS Beratungen bezüglich der Weiterentwicklung von Qualitätsmanagementsystem an Hochschulen oder zur Vorbereitung einer Systemakkreditierung durch eine andere deutsche Akkreditierungsagentur an.

Im internationalen Kontext beteiligt sich AQAS an internationalen Beratungsprojekten, die darauf abzielen, Qualitätssicherungsverfahren an ausländischen Hochschulen zu konzipieren, den Aufbau von nationalen Akkreditierungsagenturen zu unterstützen oder Organisationen aus dem Bildungsbereich bezüglich interner und externer Qualitätssicherung zu beraten.

In den vergangenen Jahren haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von AQAS folgende Beratungen für unterschiedliche Auftraggeber durchgeführt:

  • Georgien, Twinning-Projekt: Stärkung der Kapazitäten zur Qualitätssicherung und Steuerung von Qualifikationen (2019–2021)

    AQAS wurde vom DAAD gebeten, seine Expertise im Rahmen eines EU-geförderten „Twinning“-Projekts in Georgien einzusetzen. Das Projekt unter dem Titel „Stärkung der Kapazitäten zur Qualitätssicherung und Steuerung von Qualifikationen“ verfolgt das Ziel, zur Entwicklung von Humankapital und zur Optimierung von Instrumenten und Verfahren in der Qualitätssicherung im Allgemeinen Bildungs- und Hochschulwesen Georgiens beizutragen. Konkret war AQAS beratend tätig und hat sich insbesondere mit qualitätssichernden Prozessen der georgischen Akkreditierungsagentur „National Center for Educational Quality Enhancement“ befasst. Weitere Informationen befinden sich hier.

  • Moldawien, TEMPUS-Projekt QUAEM: Development of Quality Assurance in Higher Education in Moldova (2015)

    Das Projekt zielte darauf ab, die Qualitätssicherungsstrukturen an moldawischen Hochschulen zu stärken und zu verbessern sowie den Aufbau der nationalen Akkreditierungsagentur zu begleiten. Zur Aufgabe von AQAS gehörte es, bei der Entwicklung von Qualitätskriterien, die European Standards and Guidelines (ESG) mit den nationalen, moldawischen Kriterien zu verbinden. Hierauf basierend führte AQAS Pilotakkreditierungsverfahren durch. Die im Rahmen dieser Verfahren gewonnenen Erkenntnisse haben zum Aufbau des moldawischen Akkreditierungssystems beitragen.

  • Ägypten, Twinning-Projekt: Strengthening the National Authority for Quality Assurance and Accreditation of Education Institutional Capacity (NAQAAE) with a View to Improving the Accreditation and Quality Assurance Education System (2013–2015)

    Das Ziel dieses Projekts war es, die institutionellen und technischen Kompetenzen von NAQAAE als nationale Organisation für Qualitätssicherung und Akkreditierung in Ägypten unter Einbeziehung europäischer Modelle, Prozesse und Standards zu stärken. AQAS hat in diesem Projekt einen Beitrag dazu geleistet, einen Abgleich der nationalen ägyptischen und der europäischen Standards (ESG) vorzunehmen. Zudem wurde NAQAAE darin unterstützt, Kriterien für die Begutachtung von Online-Studienangeboten zu entwickeln.