Die Ständige Kommission (StäK) ist das zentrale Gremium bei AQAS e.V. zur Durchführung von Begutachtungs- und Akkreditierungsverfahren für Studiengänge und Qualitätsmanagementsysteme. Die StäK ist zuständig für alle Entscheidungen, die im Zusammenhang mit der Durchführung von Begutachtungs- und Akkreditierungsverfahren auf nationaler und internationaler Ebene erforderlich sind. Sie orientiert sich in ihren Prozessen zur Entscheidungsfindung an den einschlägigen nationalen Vorgaben, den European Standards and Guidelines sowie am Mission Statement von AQAS.

Verfahren, deren Vertragsschluss nach dem 01.01.2018 liegt, werden nach den Regelungen des Studienakkreditierungsstaatsvertrags und der Musterrechtsverordnung der KMK (bzw. einer darauf aufsetzenden Landesrechtsverordnung) durchgeführt.

In diesen Begutachtungsverfahren obliegt der StäK zu Beginn der Begutachtung die Verabschiedung des so genannten Prüfberichts, in dem die Einhaltung der formalen Kriterien geprüft wird sowie die Bestellung von Gutachterinnen und Gutachtern gemäß dem entsprechenden Leitfaden der Hochschulrektorenkonferenz. Nach Abschluss der Begutachtung durch die jeweilige Gutachtergruppe erhält die StäK den fertigen Akkreditierungsbericht zur Kenntnis.

Verfahren, deren Vertragsschluss vor dem 01.01.2018 liegt, werden nach den Vorgaben des Akkreditierungsrates für die Akkreditierung von Studiengängen und die Systemakkreditierung in der jeweils gültigen Fassung durchgeführt. Auch in diesen Verfahren ist die die StäK bereits zu Beginn involviert und entscheidet über die Eröffnung des Verfahrens. Außerdem bestellt die StäK die Gutachterinnen und Gutachter und trifft die abschließende Akkreditierungsentscheidung.

Die Kommission tagt derzeit viermal jährlich. Aktuelle Sitzungstermine können Sie hier finden.

Mitglieder der Ständigen Kommission

  • Prof. Dr.-Ing. Elisabeth Dennert-Möller, Hochschule Hannover
  • Monika Derksen, Studentin der Fachhochschule Aachen
  • Prof. Marc Grief, Hochschule Mainz
  • Prof. Dr. Jens Haustein, Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • Horst Holzberger, John-Andrews-Entwicklungszentrum FORD-Werke
  • Prof. Dr. Manfred Hopfenmüller, Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg
  • Franziska Luppa, Studentin der TU Dresden
  • Prof. Dr. Ilka Mindt, Universität Paderborn
  • Prof. Dr. Dietmar von Reeken, Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg
  • Prof. Dr. Jürgen Rekus, Karlsruher Institut für Technologie
  • Prof. Dr. Falk Roscher, Hochschule Esslingen
  • Dipl.-Kfm. Stefan Scheidgen, Deutsche Post AG, Köln
  • Prof. Dr. Richard Sturn, Karl-Franzens-Universität Graz
  • Prof. Dr. Urbaan Titulaer, Johannes-Kepler-Universität Linz (Vorsitzender der Kommission)
  • Prof. Dr. Dr. Ewald Werner, Technische Universität München
  • Prof. Dr. em. Reinhard Zintl, Otto-Friedrich-Universität Bamberg.