Sofern die Hochschule Lehramtsstudiengänge anbietet, ist es nach den Vorgaben der Musterrechtsverordnung erforderlich, zusätzlich jeweils ein Studiengang von jedem angebotenen Lehramtstyp in die oben beschriebene Stichprobe einzubeziehen.

Bei der Begutachtung von lehrerbildenden Studiengängen muss grundsätzlich die für Schulen zuständige oberste Landesbehörde beteiligt werden, um zu gewährleisten, dass die Absolventinnen und Absolventen Zugang zum Vorbereitungsdienst haben. Vor diesem Hintergrund sollte die Hochschule Art und Durchführung der stichprobenartigen Begutachtung für das Lehramt im Vorfeld mit der zuständigen Landesbehörde abstimmen.

Über mögliche Vorgehensweisen informiert Sie die Geschäftsstelle von AQAS gerne auf Anfrage.